✅Aktuelle Berichte, News, Ereignisse und Blaulicht Meldungen aus dem Saarland✅

Polizei verhaftet Tatverdächtige nach versuchtem Totschlag vor Saarbrücker Diskothek

Heute Morgen (11. Juli 2018) nahm die saarländische Polizei kurz vor sieben Uhr in Saarbrücken zwei Tatverdächtige fest, die am Samstag, den 16. Juni 2018, einen 35-jährigen Tunesier vor einer Saarbrücker Diskothek zusammengeschlagen und schwer verletzt haben sollen. Im gleichen Zusammenhang durchsuchten Ermittler vier Wohnungen in Saarbrücken.

- Anzeige -

Ein Zeugenhinweis führte die Beamten des Dezernats für Kapitaldelikte auf die Spur eines 21-jährigen Deutschen jugoslawischer Herkunft. Im Verlauf der weiteren, umfangreichen Ermittlungen konnten sie die Identität eines 19-jährigen Serben klären, der nach Überzeugung der Ermittler ebenfalls an der Auseinandersetzung vor der Diskothek „Soho“ in der Saarbrücker Kaiserstraße beteiligt gewesen soll.

Nach bisherigem Ermittlungsstand gerieten die beiden in Saarbrücken wohnenden Männer mit dem späteren Opfer vor der Diskothek in Streit. Nachdem einer der beiden den 35-Jährigen niedergeschlagen hatte, trat der andere dem wehrlos am Boden liegenden Mann gegen den Kopf. Der lebensgefährlich Verletzte musste im Krankenhaus notoperiert werden und befindet sich weiterhin in einem kritischen Zustand. Weitere Personen waren den Ermittlungen zu folge nicht aktiv an der Auseinandersetzung beteiligt.

Die beiden Festgenommenen, gegen die Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag bestand, wurden dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die JVA Saarbrücken bzw. Ottweiler gebracht.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Landespolizeipräsidium Saarland