✅Aktuelle Nachrichten und Blaulichtreport aus dem Saarland✅

- Anzeige -

VORSICHT !!! Anrufe von falschen Polizeibeamten in Neunkirchen

364

Am gestrigen Tage kam es zu insgesamt 12 Anrufen von falschen Polizeibeamten im Zuständigkeitsbereich der Polizei Neunkirchen.

- Anzeige -

Die ausschließlich männlichen Anrufer bedienten sich abermals einer bereits bekannten Masche. Sie gaugelten im Telefonat vor Bedienstete der PI Neunkirchen zu sein und im Rahmen von Ermittlungen bezüglich eines Wohnungseinbruchs Täter festgenommen zu haben. Hierbei sei Diebesgut und ein Notizbuch der jeweiligen Angerufenen gefunden worden, weswegen jetzt entsprechenden Rückfragen zu stellen seien. In der Folge befragten die Täter die Geschädigten zu Bankverbindungsdaten, Vermögensverhältnisse und Gegebenheiten in ihrem Zuhause.

Die Polizei Neunkirchen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass solche detaillierte Nachfragen zu sensiblen persönlichen Verhältnissen üblicherweise nicht durch die Polizei am Telefon durchgeführt werden. Vielmehr stehe hier das persönliche Gespräch mit der Möglichkeit des Sich-Ausweisens als Polizeibeamter oder auf einer Polizeidienststelle im Vordergrund. Sollten Zweifel hinsichtlich der Echtheit eines Polizeibeamten bestehen, so bittet die Polizei um niederschwellige direkte Information. Zudem wird die Polizei per Telefon keinesfalls von den Bürgern eine Geldübergaben und/oder das Aushändigen von Wertgegenständen fordern. Bei Nachfragen diesbezüglich steht jede Polizeidienststelle gerne zur Verfügung.

Bei sachdienlichen Hinweisen bittet die Polizei Neunkirchen um entsprechende Mitteilung (06821-2030).

Pressemeldung Polizei Neunkirchen

- Anzeige -

- Anzeige -

Bemerkungen
laden......