✅Aktuelle Nachrichten und Blaulichtreport aus dem Saarland✅

- Anzeige -

Polizei fahndet nach exhibitionistischen Handlungen im Bereich St. Ingbert

325

Am 26. November 2017 ( Totensonntag) kam es in den Abendstundens zwischen 20.00 und 21.00 Uhr zu mehreren exhibitionistischen Handlungen sowohl in der Regionalbahn von Kaiserslautern nach St. Ingbert als auch in St. Ingbert am Bahnhof.

- Anzeige -

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden der Bundespolizei zwei Taten zur Anzeige gebracht. Die Beschreibung des Täters ähnelte sich in beiden Fällen. Trotz umfangreicher Ermittlungen führten diese noch nicht zur Ergreifung eines Tatverdächtigen, der im ersten Fall die Regionalbahn nutzte und diese in St. Ingbert verließ. Jetzt fahndet die Bundespolizei mit einem Phantombild nach dem Täter. Daneben wurden folgende ergänzende Angaben zu seinem Aussehen gemacht:

Täterbeschreibung:

– ca. 25-30 Jahre alt – ca. 180 cm groß – kurze braune Haare, flache Stirn – schlanke, sportliche Figur – europäischer Phänotyp – bekleidet mit einem langen schwarzen Mantel und schwarzer Hose. – auffällig rote Schuhe (Straßen-Sportschuhe)

Die Bundespolizeiinspektion Bexbach sucht nach Zeugen und fragt, wer den Mann auf der Phantomzeichnung kennt. Hinweise bitte unter der Tel. 06826-5220, der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei – Tel. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bexbach

- Anzeige -

- Anzeige -

Bemerkungen
laden......