✅Aktuelle Nachrichten und Blaulichtreport aus dem Saarland✅

- Anzeige -

Notruf 112

Der Euronotruf ist eine gebührenfreie, in Europa länderübergreifende Notrufnummer, welche unter der Rufnummer 112 erreichbar ist.

Unter dieser Rufnummer ist eine Leitstelle zu erreichen, die je nach Notfall die zuständigen Organisationen wie Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr alarmiert. Die Leitstellen sollen in der Lage sein, Notrufe in verschiedenen Sprachen bearbeiten zu können.

Bei einem Notruf wird dem Leitstellendisponenten immer die Telefonnummer des Anrufers angezeigt, selbst wenn dieser im Telefon eingestellt hat, dass die Rufnummernanzeige unterdrückt wird.

Hat man nach einem Unfall einer dieser Notrufnummern gewählt werden einem in der Regel die 5 W Fragen gestellt.

Die 5 W Fragen lauten:

  • Wo – ist etwas geschehen?
  • Was – ist genau geschehen?
  • Wie – viele Personen sind betroffen?
  • Welche – Art der Verletzung / Not liegt vor?
  • Warten – auf weitere Rückfragen!

 

Von Vorteil ist es während des Notruf – Gespräches mitzuteilen wer man selbst ist und wenn möglich eine Rückrufnummer zu hinterlassen, falls es zu einem späteren Zeitpunkt doch noch Fragen gibt. Was bei all der Aufregung und Nervosität schnell passieren kann. Versuchen Sie immer ruhig und deutlich zu sprechen. Nach Möglichkeit bitte nicht selbst das Notruf – Gespräch beenden. Das Gespräch vom Notruf sollte die Leitstelle in welcher der Anruf eingegangen ist beenden.

Fazit:

Nicht nur Kinder sollten sich regelmäßig die Notrufnummern in das Gedächtnis rufen. Ebenfalls wäre es von Vorteil sich dabei immer gleich die 5 W Fragen mit anzuschauen bzw. einmal durchzugehen.

Bei einem Unfall oder in der Not kann der Mensch nur das gut, was er regelmäßig übt. Nichts ist schlimmer als helfen zu wollen und unter einer extremen Situation fällt einem nicht mal mehr eine Notrufnummer ein.